Vertrauen zählt

Wohlwollend und liebevoll begleitend

Willkommen bei der Spielgruppe Wurzelchind vom Archehof

Es waren einmal fünf Wurzelkinder, die tief unter der Erde schliefen, dicht umgeben von starken Wurzeln eines Birnenbaumes, der auf dem Archehof steht. Der letzte Schnee schmolz und die ersten Margritli zeigten sich in voller Pracht auf der Wiese.

Da weckte Mutter Erde die Wurzelkinder behutsam auf, denn es wird wohl bald Frühling.

Die Wurzelkinder reckten und streckten sich, zogen ihre schönsten Kleider an und jedes Wurzelkind wusste sofort, was zu tun war. Ein Wurzelkind bemalte einige Käfer schön rot mit schwarzen Punkten, ein anderes bemalte ein Insekt mit schwarz-gelben Streifen und wieder ein anderes umsorgte die Wurzeln aller Frühlingsblumen, damit sie alle wunderschön wachsen und blühen können. Ein Wurzelkind war zuständig für die Wurzeln des Birnenbaum, damit der Baum wieder wunderschöne, grüne Birnen tragen kann, die die Erdenkinder im Herbst ernten können. Das letzte Wurzelkind putzte alle Schneckenhäuser und verhalf ihnen, um die Wette zu glänzen. Als alle Wurzelkinder fertig waren, streckten sie ihre Köpfe aus der Erde und staunten nicht schlecht. Die Sonne schien in voller Pracht und erwärmte die Felder und Wälder. Die Wurzelkinder waren überglücklich und genossen die weiteren Tage draussen, beobachteten, wie die Blumen immer grösser und prächtiger wurden. Die Schmetterlinge, Bienen und Wespen die Wärme genossen und der Birnenbaum seine Blüten bekam, aus denen dann saftigen Birnen wurden.

Nach und nach zog der Sommer vorüber und die warmen Tage wurden wieder kürzer, der Herbst brach ein und die ersten Blumen und Tierchen verabschiedeten sich in den Winterschlaf, bis zum nächsten Frühling. Als es dann auch den Wurzelkindern zu kalt wurde, zogen auch die sich zurück und kuschelten sich wieder tief unter der Erde, bei der Birnenbaumwurzel, ein. Sie wünschten sich alle einen erholsamen Schlaf und freuten sich schon wieder auf den nächsten Frühling.

Was wir tun

Angebot

Wir begleiten Kinder im Alter von ca. 2 Jahren bis zum Kindergarteneintritt ein Stück auf ihrem Weg durchs Leben. Spielen heisst entdecken und experimentieren, verstecken und finden, bauen und backen, malen und kneten, rennen und hüpfen, tanzen und singen. Dabei liegt es uns am Herzen, dass die Kinder die Natur finden und ihren eigenen Bedürfnissen und Interessen folgen. Wir werden zusammen auch die Tiere füttern und beobachten und den angrenzenden Wald durchforsten. Gemeinsam durch Regenpfützen springen oder den Schnee mit der Zunge auffangen.

Wir sind immer draussen unterwegs, sei es auf dem Spielgruppenplatz, bei den Hoftieren oder im Wald. Falls das Wetter draussen zu gefährlich ist, findet ein Alternativprogramm in den Räumlichkeiten des Archehofs statt. Die Sicherheit der Kinder hat dabei oberste Priorität.  

Die Kinder dürfen bei uns Kind sein, sich individuell entfalten und darauf vertrauen, wohlwollend und liebevoll begleitet zu werden.